Krankenkassenanerkennung

Ich habe das EMR-Qualitätslabel. Meine Yoga-Kurse sind von den meisten Krankenkassen anerkannt.

EMR-Qualitätslabel

Das ErfahrungsMedizinische Register (EMR) setzt sich ein für die Qualitätssicherung in der Erfahrungsmedizin – für einen hohen schweizweiten Therapiestandard und zum Schutz der Patienten. Therapeuten, welche die Qualitätskriterien des EMR erfüllen, werden registriert und erhalten das EMR-Qualitätslabel. Langjährige Erfahrung und ein umfangreicher Daten- und Wissenspool machen das EMR zu einem Kompetenzzentrum für Erfahrungsmedizin im Schweizer Gesundheitssystem.
Zu den EMR-Therapiemethoden gehört unter anderem Hatha-Yoga dazu.

Nach Kenntnis des EMR (Stand 2021) verwenden zurzeit die nachfolgenden Versicherer die EMR-Registrierung in irgendeiner Form für die Methode Hatha-Yoga:

  • Aquilana
  • AXA mit den Zusatzversicherungen ACTIF und COMPLET
  • Krankenkasse Birchmeier
  • CONCORDIA – Natura plus
  • CSS Versicherung AG
  • EGK-Gesundheitskasse
  • Innova
  • KPT
  • rhenusana
  • Sodalis Gesundheitsgruppe – Sodalis Spitalversicherung
  • Suva – Militärversicherung
  • SWICA – plus Provita
  • Krankenkasse Visperterminen

Es gibt weitere Krankenkassen, welche jährlich einen bestimmten Betrag für Hatha-Yoga-Kurse bezahlen, auch wenn sie nicht beim EMR angeschlossen sind. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.